Behandlungsfehler was kann man tun?

buntesuche-klein
Buch Sina Ärztepfusch

ISBN: 3800070146 Ueberreuter Verlag

Das Buch beinhaltet u.a.Sina Mareens Schicksaal

Memoriam
Katze
AKMG Medizingeschädigte

    Forum     Ärzte-Pfusch

www.kindesmisshandlung-brauch.de
Grabmahl

Zum Prozess Der Arzt lies ihr keine Chance!

Sina-Mareen

 

Warum mußte Sina-Mareen sterben ?

Sina-Mareen Höfner

 Sina starb in der Nacht vom 23.10  zum 24.10.2002 nach einer ambulanten Zahnarztbehandlung

 unter  Vollnarkose.

Der Narkosearzt sprizte ihr Propofolreste.

Sie wollte Leben und starb

       10 Stunden nach der vermeintlichen Vollnarkose- behandlung mit giftbildenden Medikamentenreste (Toxine). Nach der Vollnarkosebehandlung trug der Narkosearzt sie noch nakotisiert unter dem Arm hängend eilig aus der Praxis und lies sie im Stich. Sie bekam keine Chance dem Tod zu entrinnen. Laut Gutachter hätte bei einer medizinischen Maximaltherapie ihr Leben  gerettet werden können. Der Narkosearzt haute ab im wahrsten Sinne der Wortes.

 

Revision  vom BGH verworfen!

Waage

Zulassung entzogen

Der Bad Mergentheimer Narkosearzt Dr. P. B.  wurde am 18. Juli 2007 wegen vorsätzlicher Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt. Ich persönlich sehe  es nicht als Erfolg in diesem Sinne. Ich sehe es als gerecht, dass eine Verurteilung stattfand.

Tod einer Dreijährigen in Innsbruck

Zahnärztin

Das wesentliche der Misshandlung durch die Ärzte:

-Keine Voruntersuchung                         

-Keine Aufklärung über Art und Weise der Narkose

-Nicht zugelassenes Narkosegerät          

-Falscher Beatmungsschlauch            

-Medikamentenrest (mehrfachverwendetes Mittel)   

-Überdosis                                                  

-Keine schmerzauschaltenden Medikamente

-Gibt keine Infusion

-Keine Überwachungsgeräte                      

-Keine Überwachung                                

-Keine ausgebildete Fachkraft dabei                

-Patient bewusstlos (noch narkotisiert)  rausgetragen

-Keine postoperative Überwachung           

-Keine telefonische Erreichbarkeit des Arztes                 

-Diente der Ablauf einer Heilbehandlung ?

 

Lesen Sie hier die Abendzeitung/Bayern vom 26.06.2007

Lesen Sie hier einen FN Reihe vom 07.02.2007

Lesen Sie hier einen TZ Reihe vom 20.10.2005

MDR Beitrag Tod vom kleinen Hannes beim Zahnarzt

Selina
Gedanken einer Mutter
Räume

Virtuelles Grab    Sina Mareen

Zum Tode von Geoffrey...

 Bild Zeitung serie Ärztepfusch!

In der Presse und dem Verfahren wurden Worte verwendet wie: Heilungsabsicht und Ärztepfusch. Warum spricht man davon, wenn ein Arzt  vorsätzlich aus einer nicht dafür vorgesehene Ampulle  Patienten giftbildende Reste injiziert  noch von einer Heilungsabsicht, geschweige denn von einer ärztlichen Behandlung?  Wenn der Patient mit medizinischen Geräten behandelt wird, die ohne Zulassung sind, der Patient nicht durchgehend überwacht wird.  Der  Patient narkotisiert vom Behandler rausgetragen wird und im Stich gelassen wird. Klingt das nach einer ärztlichen Heilbehandlung mit Heilungsabsicht? Oder eher als Totschläger ohne konkrete  Absicht bei einem studierten Facharzt?

Standart 08/15. Der Tolle Schein Deutschlands
Was ist los mit Zahnärztekammern und Ärztekammern? Unobjektiv und Parteiisch? 
Meistens ist der Patient der Dumme und selber Schuld! Gegenseitige Deckung der
Ärzte und Kammern. Selbstgefälligkeiten sind an der Tagesordnung. Ärzte müssen kontrolliert werden. X Tausende Tode jedes Jahr.

Beste Beispiel was die der Arzt so alles machen kann in Deutschland. Externer Link: https://www.wz-newsline.de/?redid=812330

Jedes Jahr sterben gesunde Kinder beim Arzt

 misc1802misc1305Emely 3 Jahre aus Fulda gestorben im Oktober 2002 Überdosiert

misc1305Sina-Mareen 3 Jahre aus Bad Mergentheim gestorben im Oktober 2002 Vergiftet

misc1305Olivia 4 Jahre aus Wien gestorben im Dezember 2002 mangelnde Überwachung

misc1305 Xhenisa 2 Jahre aus Hamburg gestorben im Januar 2003 Überdosiert

misc1305 Erick 11 Jahre aus Bielefeld ( Schock)Dez. 2004.

misc1305 3 Jähriger Kerngesund in Unna Dez. 2005  

 misc130514 Jährige Tanja Sep.2005

misc1305Franjo 4 Jahre aus Hamburg starb an einer Überdosierung August 2006

Risikoreiche und nachlässige Behandlungen bei lapidaren Eingriffen mit Vollnarkose an kleinen Kindern von Fachärzten gemacht . Die Kinder gingen gerade mal noch in den Kindergarten und mussten zu früh sterben, weil Erwachsene es nicht unbedingt für nötig halten ihre Arbeit vernünftig zu verrichten. Aus der Sicht der Eltern und dem toten Kind gesehen ist dies Katastrophal. Für eine gewisse Gruppe wohl erlaubt in Form von Fahrlässigkeit. Egal wie ein Kind sein Leben lassen musste, wird bei einem Arzt dies in der Regel wenn überhaupt mit Strafbefehl und Geldstrafe abgetan. Unter umständen zahlt die Versicherung, und der Arzt wird nicht einmal bestraft für den Fehler was dann wohl keiner war für ihn. Aber was ist mit dem Recht des toten Kindes, haben oder hatten die nie eines? Hat man ihnen schon das Recht zu Leben genommen. Warum hört die Justiz hier auf und schiebt solchen Behandlungsfehlern nicht ein für alle mal einen Riegel vor? Vor allem wenn ein Arzt schon mehrfach auffällig geworden ist. Gibt es zu viele Menschen, oder ist die Spezies Patient nur noch für die Statistik irgendwo in einem Schrank abgeheftet gut?

FN Prozessauftakt Bericht 07.02.07

Tod beim Zahnarzt von Celine.

Logo_AerztePfusch_Linkliste
Der letzte Arztbesuch......
Tod
Grabmahl
Sina Mareen wurde mit  Medikamentenreste Behandelt
Sina-Mareen Höfner

15.10.05

 

Besucherzaehler